LONEWOLF

LONEWOLF (France)

Besetzung/line-up:
Jens Börner – Vocals, Guitars
Damien Capolongo – Guitars
Alexandre Hilbert – Bass
Antoine Bussiere- Drums

LONEWOLF wurden 1993 in Grenoble, im Südosten Frankreichs, gegründet. Nach der ersten Demokasette „The Calling“ (1994) und der „Holy Evil“ 7″ Single (1996) ging die Band auseinander, kam aber in 2000 zurück, stärker und passionierter denn jemals zuvor und dem gleichen Ziel im Gepäck: den wahren Metal zu spielen. Im gleichen Jahr erschien das Debut “March Into The Arena“ als Eigenveröffentlichung der Band,. Das spanische Label Goi Music gab die CD mit einem Bonus Track uim Jahr darauf neu geraus. Erste ernthafte Liveshows standen auf dem Plan: das Heavy Metal Holocaust Festival in Athen (Griechenland) und als Opener für die erste französische GRAVE DIGGER Live Show.

Das zweite Langeisen „Unholy Paradise“ erschien 2003. Obwohl die Band nicht besonders glücklich mit dem Sound und der Produktion war, war es dennoch ein riesiger Schritt vorwärts und LONEWOLF fingen an, sich im Heavy Metal Untergrund einen Namen zu machen. Das Album wurde beworben mit zahlreichen Livegigs wie: PARAGON, WIZARD, PAUL DI’ANNO, SACRED STEEL, DARK AGE oder GRIM REAPER. In 2004 entschied die Band die Unterstützung der griechischen Metalheads zu honorieren, die die Band seit den Anfangstagen unterstützte und mit der 7″ Single „Hellenic Warriors“ erfolgte das auf dem griechischen Label Eat Metal Records. Diese boten LONEWOLF auch einen Album Deal an. „Made In Hell“, das dritte Studio Album wurde in den Microclimat Studios in Frankreich aufgenommen, mit dem LONEWOLF Sound Engineer Mitch am Mischpult, abgemischt wurde im deutschen Eike Studio von Eike Freese (DARK AGE). Es erschien im Februar 2008. Später im gleichen Jahr das HARD ROCKER Magazin aus Polen veröffentlichte „The Curse Of The Seven Seas“ Album, ein CD Sampler inklusive der wichtigsten und rarsten Songs von LONEWOLF. Einige Monate später unterzeichnete Die Band einen exklusiven Management & Booking Deal mit Bart Gabriel’s HARD ROCKER MANAGEMENT (Heimat von CRYSTAL VIPER, WIZARD und WILD KNIGHT, der neuen Band von ex-RUNNING WILD und X-WILD Mitgliedern). Das nächste Studio Album wurde im Sommer 2009 aufgenommen und wartet mit einigen Special Guests wie Majk Moti (RUNNING WILD), Jan Bunning (PARAGON) und Marta (CRYSTAL VIPER) auf, wurde gemischt und gemastert vom legendären Andy La Rocque (KING DIAMOND, HAMMERFALL) und produziert von Bart Gabriel (CRYSTAL VIPER, METALUCIFER, SABBAT). Das Cover wurde von Chris Moyen gemalt, dem Kult-Künstler, bekannt durch seine Arbeiten für SLAYER, TRIVIUM oder DESASTER. Kurz nach den Aufnahmen unterschrieben LONEWOLF einen Plattenvertrag für mehrere Alben mit dem deutschen Heavy Metal Label Karthago Records, auf dem „The Dark Crusade“ dann am 15. November 2009 als CD erschien. Vinyl kommt über KILLER METAL RECORDS!

Zwei weitere Songs der “Dark Crusade”-Aufnahmesessions (“Beyond the grave” / “Iron religion”) wurden im September 2010 auf dem ersten KILLER METAL RECORDS-Vinyl-LP-Sampler “METAL OR DEATH” veröffentlicht! Diese bieten die gleiche hohe Qualität wie die LP!

Releases on / Veröffentlichungen auf KILLER METAL RECORDS:

1.) The dark crusade LP (December 2009)
100 copies, handnumbered, green vinyl (SOLD OUT)
400 copies, handnumbered, black vinyl, 12,– €

Zum Shop    Get your copy now