BLACK STEEL

www.blacksteel.com.au  

BLACK STEEL (Australia)

Australien bringt nur spärlich Metal Bands hervor. Die 1999 ins Leben gerufenen BLACK STEEL spielten in der Anfangszeit Coverversionen von BLACK SABBATH und JUDAS PRIEST und bereichern die derzeitige Metal Szene mit einigen glänzenden Eigenkompositionen. Erstes Lebenszeichen war 2000 die „Battle call“ Mini CD, deren 500er-Startauflage rapide ausverkauft war. Es folgten Support Gigs für DEEP PURPLE und JUDAS PRIEST. Bereits ein Jahr später wurde das erste Langeisen „Destructor“ nachgelegt. Songs davon landeten auf dem vom hiesigen „Heavy Oder Was?“-Magazin herausgebrachten Sampler „Metal Crusade Vol 4“, der 40.000 Mal verteilt wurde. Der schwarze Stahl wurde verbreitet! Die Band besteht aus keinen unbedarften Jungspunden, sondern lebt durch erfahrene Musiker, die bereits mit den ganz Großen im Geschäft gearbeitet haben (darunter Cozy Powell oder Brian May). Dave Harrison hat mit seiner vorherigen Band ALLEGIANCE mit PANTERA, SLAYER, ROB HALFORD, MACHINE HEAD, ANTHRAX, SEPULTURA auf den gleichen Bühnenbrettern gestanden.

„Hellhammer“ ist das zweite Album der Band, als CD im November 2005 auf dem italienischen Label Steelheart Records erschienen. Wenn Du auf traditionellen Heavy Metal mit Power, Doppelbassdrumattacken, großartigem Gesang, Doppelgitarrensoli und sich festbrennenden Melodien stehst, welches das Schaffen von Bands wie ACCEPT, IRON MAIDEN oder JUDAS PRIEST fortsetzt, solltest Du BLACK STEEL testen!

 

Veröffentlichungen auf KILLER METAL RECORDS:

1.) Hellhammer LP

100 limitierte Exemplare, handnummeriert, rotes Vinyl (AUSVERKAUFT)

900 limitierte Exemplare, handnummeriert, schwarzes Vinyl, 12 €
100 limited handnumbered copies, red vinyl (sold out)
900 limited handnumbered copies, black vinyl, 12,– €

Zum Shop    Get your copy now